Nederlands Impressum

Tausche Wanderpass gegen Stadionkarten

Home >

Info >

Touren >

Wanderpass >

Unterstützer >

Aktuelles >
PWW-Tester
Deutschlands
zweitschönster
Wanderweg
Ranavirus
Mit Andrack im
Urwald
Strategietreffen mit
Kooperationspartnern
Borussia als
Belohnung
Mit Bonhof auf Tour
Sieben deutsche
Wanderregionen
Interview
Partnerprogramm
Kurzportrait

Film >

Kontakt >


Familie Fater erhält zwei Tickets von Naturpark-Botschafter Rainer Bonhof

Niederrhein. Dominik Fater und sein Sohn Alexander haben bei der „Aktion Wanderpass“ des Naturparks Schwalm-Nette zwei Freikarten für Borussia Mönchengladbach gewonnen. Die beiden fleißigen Wanderer sammelten Stempel auf allen neun Premium-Wanderwegen und gewannen bei der Verlosung. Naturpark-Botschafter Rainer Bonhof, Vizepräsident des Bundesliga-Teams, überreichte ihnen zwei Eintrittskarten für das Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag, 9. September. „Das ist eine schöne Möglichkeit, zusammen etwas zu machen, was nichts mit Wanderschuhen zu tun hat“, sagt Dominik Fater.

Den Wanderpass für das nächste Jahr überreichte Naturpark-Geschäftsführer Michael Puschmann den beiden Wanderern – sicherlich sammeln sie auch weiterhin viele Stempel, denn Familie Fater wandert häufig. Seit kurzem sind sie zu viert unterwegs: Ihr neun Monate alter Welpe läuft brav mit, das Programm wird laut Fater angepasst: „Jetzt wandern wir erst einmal kürzere Strecken.“ Die Familie wohnt in Dülken und hat es nicht weit bis in den Naturpark Schwalm-Nette. Gerne wandern sie die Zwei-Seen-Runde in Brüggen. „Wir sind gerne draußen an der frischen Luft. Beim Wandern bekommt man den Kopf frei und für mich ist das eine gute Erholung von der Arbeitswoche. Fast jede Strecke in der Gegend ist schön und wunderbar zu laufen.“ Naturpark-Botschafter Bonhof stimmt zu. „Die Natur liegt mir sehr am Herzen.“ Noch vor drei Wochen sei er den Premium-Wanderweg Molenplas gelaufen, berichtet er den Gewinnern bei der Übergabe der Tickets im Borussia-Park. Auch erzählt der Weltmeister von 1974 Anekdoten von seinen früheren Trainingseinheiten in den Süchtelner Höhen. Jetzt steht allerdings erst einmal Daumen drücken auf dem Programm: Am Freitag entscheidet der Deutsche Fußballbund, mit welchen Stadien er sich für die Fußball-Europameisterschaft 2024 bewirbt. Mönchengladbach hofft auf die Zusage.

Wer ebenfalls alle neun Wege erwandern möchte: Wanderpässe gibt es als Download unter www.wa-wa-we.de und in den Gastronomie-Partnerbetrieben des Naturparks, in der Geschäftsstelle des Naturparks, Willy-Brandt-Ring 15 in Viersen, als auch in den Naturparkzentren Wachtendonk und Brüggen oder unter Telefon 02162 / 81709408.